Mittwoch, 21.09.2011




Ayalon beim Forum für Terrorismus-Bekämpfung

Der stellvertretende Außenminister Danny Ayalon hat am Montag vor dem Forum zur internationalen Kooperation für Terrorismus-Bekämpfung gesprochen.

Ayalon stellte dabei den israelischen Beitrag zum weltweiten Kampf gegen Terrorismus, zum Schutz von Grenzen und zur Flugsicherheit dar.

In seiner Rede machte der Vize-Außenminister noch einmal auf die Unterstützung des weltweiten Terrors durch den Iran aufmerksam. Er betonte, der Iran unterstütze besonders die Hisbollah und die Hamas. Er warnte vor der wichtiger werdenden Verbindung zwischen Geld aus dem Drogenhandel einerseits und der Finanzierung von Terrorismus andererseits. Er rief alle friedliebenden Staaten dazu auf, sich im Kampf gegen den Terrorismus zu vereinen.


Ayalon in New York (Foto: S. Azran)

„Die internationale Gemeinschaft muss größere Anstrengungen unternehmen, um den Waffenhandel zu unterbinden. Staaten wie der Iran und auch Terrornetzwerke versorgen weiterhin Terroristen mit hochentwickelten Waffen“, so Ayalon.

Im Anschluss an seine Rede verlieh der stellvertretende Außenminister seinem Bedauern darüber Ausdruck, dass nicht alle NATO-Mitglieder es für richtig hielten, die Position Israels zu unterstützen.

(Außenministerium des Staates Israel, 19.09.11)