Montag, 24.10.2011




Wahrscheinlich Anschlag in Jerusalem


Ein 17-jähriger jüdischer junger Mann wurde am Samstagnachmittag von einem arabischen Mann mit einem Messer angegriffen.

Das Opfer hatte mit einem Freund in dem Jerusalemer Viertel Ramot auf der Straße gesessen, als der Angreifer auf ihn zugekommen war und unvermittelt auf ihn einstach. Der Mann floh anschließend unerkannt. Die Polizei geht von einem nationalistischen Hintergrund aus.

Der Täter wird vor allem in dem naheliegenden Viertel Beit Iksa gesucht. Das Opfer wurde mit einer ernsthaften Verletzung ins Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand hat sich inzwischen verbessert.

(Jerusalem Post, 23.10.11)