Donnerstag, 27.10.2011




Israelisch-europäisches Antisemitismus-Seminar

Am Mittwoch trafen in Brüssel die Teilnehmer des fünften jährlich stattfindenden Seminars für den Kampf gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit zusammen, das Experten und Diplomaten aus Israel und der Europäischen Union an einen Tisch bringt.

Themen des zweitätigen Seminars waren unter anderem Erziehungsprogramme zur Verhinderung von Antisemitismus und Rassismus, eine entsprechende Gesetzgebung und die Prävention solcher Phänomene in den Medien. Die Diskussionen dienten dazu, Entscheidungsträgern effektive Mechanismen und Maßnahmen gegen diese Phänomene näher zu bringen.

Sowohl Israel als auch die EU messen dem Seminar große Bedeutung bei. Der Botschafter Israels bei der EU, Yacov Hadas-Handelsman, wies erneut auf die Gefahr hin, die in der Delegitimierungskampagne gegen Israel liege.

(Vertretung Israels bei der Europäischen Union, 26.10.11)