Montag, 14.11.2011




Agrarexporte aus dem Gaza-Streifen laufen an

Ende November steht der Beginn der Exportsaison für Agrarexporte aus dem Gaza-Streifen an. Aus diesem Grund fand am letzten Dienstag im Verbindungsbüro im Gaza-Streifen ein Seminar für palästinensische Landwirte statt.


Bei der gestrigen Konferenz (Foto: IDF)

Teil der Konferenz war eine detaillierte Einführung in den Ablauf der Exporte. Der Prozess beginnt von dem Moment an, wo das Produkt im Gaza-Streifen gepflückt und verpackt wird. Anschließend wird es über den Übergang Kerem Shalom ausgeführt und auf dem europäischen Markt verkauft. Darüber hinaus haben Vertreter des Koordinators der Regierungsaktivitäten in den Gebieten (COGAT) berichtet, dass von nächstem Monat an ein Pilotprogramm für den Export von Möbeln aus dem Gaza-Streifen anlaufen wird.


Die Teilnehmer der Konferenz (Foto: IDF)

Die Konferenz zum Beginn der Agrarexport-Saison ist Teil der laufenden täglichen Kooperation zwischen dem Verbindungsbüro für den Gaza-Streifen und den Palästinensern im Agrarsektor.

(Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 13.11.11)

Mehr zum Beginn der Agrarexport-Saison unter: http://idfspokesperson.com/2011/11/13/agricultural-export-season-from-gaza-to-begin/

Rakete auf Israel

Die Kooperation geht weiter, doch auch der Raketenterror findet kein Ende: Palästinensische Terroristen aus dem Gaza-Streifen haben am Sonntagabend erneut eine Kassam-Rakete auf israelisches Gebiet abgefeuert. Die Rakete detonierte im Bezirk Shaar Hanegev.

In der Nacht zum Montag haben die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) daraufhin im nördlichen Gaza-Streifen Ziele angegriffen, die als Basis für terroristische Aktivitäten dienen. Ein Treffer wurde vermeldet

(Israelische Verteidigungsstreitkräfte, 14.11.11)