Montag, 28.11.2011




Ben-Zeev: "Wir lieben Berlin"

Anlässlich seines heutigen Abschieds aus Deutschland hat der Botschafter des Staates Israel, Yoram Ben-Zeev, der "Welt" ein Interview gegeben.

Als einen der bewegendsten Momente während seiner Amtszeit bezeichnete er die Rede von Präsident Shimon Peres im Deutschen Bundestag. Sehr wichtig sei auch die Rede von Bundeskanzlerin Merkel auf Deutsch vor der Knesset gewesen.


Yoram Ben-Zeev

Des Weiteren äußerte er sich zu wachsendem Antisemitismus und Antiisraelismus in Europa. Auf die Frage, ob es für Juden in Europa heute wieder gefährlicher sei als noch vor einigen Jahren, antwortete er: 

"Ja, ich glaube schon. Natürlich gibt es einen Unterschied zu den 30er und 40er-Jahren. Damals waren Juden von Regierungen und Institutionen bedroht. Solchen institutionalisierten Antisemitismus gibt es heute nicht mehr. Die Behörden in der Bundesrepublik gehen mit Entschlossenheit gegen Antisemitismus vor. Doch die Debatte über Antisemitismus in der deutschen Gesellschaft geht weiter – und auch in der Linkspartei."

Nachdrücklich sprach sich Ben-Zeev für ein NPD-Verbot aus.

"Ich glaube […], dass die Demokratie sich verteidigen sollte und Parteien wie der NPD nicht erlauben sollte, die Demokratie zu gefährden."

Zum Friedensprozess sagte der scheidende Botschafter:

"All diese [israelischen] Politiker haben ihre Ansichten den Realitäten angepasst. Und das war der Beginn eines neuen Paradigmas. Unglücklicherweise habe ich keinen einzigen arabischen Führer gesehen, der ähnliches vollbracht hat. Vielleicht kommt Mahmud Abbas dem nahe, aber nur in seiner Bereitschaft, zu verhandeln, nicht wenn es darum geht, alte Positionen aufzugeben ähnlich wie es Begin, Sharon, Olmert und andere getan haben."

Auf die Frage, was er an Berlin vermissen werde, antwortete Ben-Zeev:

"Wir lieben Berlin und werden die Stadt und ihr Kulturleben sehr vermissen, die Oper, die Konzerte. Und wir haben sehr viele Freunde hier gefunden, die ein Teil unseres Lebens geworden sind."

Das vollständige Interview finden Sie hier: www.welt.de/politik/deutschland/article13735849/Israels-Botschafter-in-Deutschland-fordert-NPD-Verbot.html