Dienstag, 03.01.2012




Israel unterstützt Chile bei Wiederaufforstung nach Brand

Das Außenministerium hat heute erklärt, mit Experten und Setzlingen bei der Wiederaufforstung des "Torres des Paine National Park" in Chile helfen zu wollen, der durch ein Feuer beschädigt worden war.

"Israel hat im vergangenen Jahr mit dem Karmel-Brand ein ähnliches Unglück erlebt, und die schmerzhafte Erinnerung lässt uns besonders an diesem gemeinsamen Schicksal teilhaben", erklärte der Sprecher des Außenministeriums. "Die tiefe Freundschaft, die das israelische Volk für Chile fühlt, ist stärker denn je zuvor. Aus diesem Grund sind wir daran interessiert, eine Delegation von Forstexperten zu entsenden, die ihren Kollegen auf dem Weg, auf dem sie können, assistieren sollen".

Das Feuer im "Torres des Paine National Park" war letzte Woche ausgebrochen. Ein israelischer Tourist ist verdächtig, für das Feuer verantwortlich zu sein. Daraufhin hatten chilenische Politiker Forderungen nach Entschädigungszahlungen erhoben.

(Ynet, 03.01.12)