Donnerstag, 12.01.2012




Shalit dankt Merkel

Der befreite israelische Soldat Gilad Shalit hat sich in einem Brief an Angela Merkel für den Einsatz der deutschen Regierung für seine Freilassung bedankt. Er war am Mittwoch in die deutsche Botschaft in Tel Aviv gekommen, um den Brief zu übergeben.


Shalit und Michaelis (Foto: AFP)

Der deutsche Botschafter in Israel, Andreas Michaelis, erklärte: "Gilad Shalit und sein Vater Noam haben mir einen Brief für die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben, in dem sie sich für die deutsche Vermittlung bedanken. Wir freuen uns sehr, dass Gilad freigekommen ist, und wir freuen uns auch, dass er sich heute gekommen ist, um sich bei uns zu bedanken."

Shalit hatte auch dem französischen Botschafter einen Dankesbrief an den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy übergeben.

(Yediot Aharonot, 12.01.11)