Donnerstag, 19.01.2012




Netanyahu besucht die Niederlande

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu ist auf Staatsbesuch in den Niederlanden. In Den Haag traf er heute mit dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte und der niederländischen Königin Beatrix zusammen. Zuvor hatte es bereits Treffen mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten Maxime Verhagen und Außenminister Uri Rosenthal gegeben.


Binyamin Netanyahu, Königin Beatrix und Sara Netanyahu (Foto: GPO)

Ziel des Besuchs ist die Stärkung der bilateralen Beziehungen und die Erweiterung der Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen. Auf dem Plan steht auch die Gründung eines bilateralen Rates für Regierungszusammenarbeit, der erstmalig in den kommenden Monaten zusammenkommen soll, um die Kooperation bei Sicherheitsfragen und in der Wirtschaft zu vertiefen, hierbei insbesondere im privatwirtschaftlichen Bereich, im akademischen Sektor, in der Umweltzusammenarbeit, bei der Entwicklung von Agrartechnologie, bei Forschung und Entwicklung und im Tourismus.   


Netanyahu und Rutte (Foto: GPO)

In einer Rede vor der jüdischen Gemeinde in Amsterdam thematisierte Netanyahu die aktuelle politische Situation Israels und erklärte seine Bereitschaft, jederzeit und an jedem Ort die Verhandlungen mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas wiederaufzunehmen.

Weiterhin sprach Netanyahu über die Bedrohung durch einen nuklearen Iran für Israel und die Region und dankte den Niederlanden für ihre Unterstützung der Sanktionen im Kampf gegen das iranische Atomprogramm.

Heute Nachmittag traf der Ministerpräsident im Parlament mit Professor Johan van Hulst zusammen, einem „Gerechten unter den Völkern“, dem er zum Dank für die Rettung jüdischer Kinder während der deutschen Besatzung eine Bibel überreichte.


Netanyahu und van Hulst (Foto: GPO)

Van Hulst war Leiter einer evangelischen Schule und schleuste durch diese mehr als 500 jüdische Kinder zu sicheren Häusern außerhalb Amsterdams, in denen sie sich verstecken konnten. 1972 verlieh Yad Vashem ihm den Ehrentitel „Gerechter unter den Völkern“.
  
(Außenministerium des Staates Israel/ Jerusalem Post, 19.01.12)

Das Video der Rede von Ministerpräsident Netanyahu in der Portugiesischen Synagoge in Amsterdam finden Sie hier: http://www.youtube.com/watch?v=LuQC9BB0FDs