Dienstag, 07.02.2012




Ein diplomatisches Hoch

Von Moshe Arens

In den vergangenen zwei Monaten hat sich das Wetter in Israel dramatisch verändert. Von einem Dürre-Winter war die Rede, doch glücklicherweise erwiesen sich die Vorhersagen als falsch. Israel leidet nach wie vor unter Wassermangel, doch zurzeit ist die Lage nicht so schlimm wie gedacht.

Ist jemandem aufgefallen, dass es noch einen anderen Wetterumschwung gegeben hat, der alle Schwarzseher Lügen straft? Es hat sich herausgestellt, dass auch das internationale Klima in Zusammenhang mit Israel sehr viel besser ist als vorausgesagt, und es scheint, als würde es sich weiter verbessern.

In der vergangenen Woche hat der kanadische Außenminister John Baird bei einem Besuch in Tel Aviv erklärt, Israel habe keinen besseren Freund als Kanada. "Ottawa steht auf der Seite dessen, der im Recht ist, auch wenn das nicht populär oder bequem ist oder sich auszahlt", so Baird. "Israel ist ein Quell des Lichts in einer Region, die auf Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaat hofft", fügte er hinzu.

Weiter geht es auf unserer Website: http://embassies.gov.il/berlin/NewsAndEvents/Kommentare/Pages/Ein-diplomatisches-Hoch.aspx

(Haaretz, 07.02.12)

Der Autor ist Mitglied des Likud, ehemaliger Außenminister und ehemaliger Verteidigungsminister des Staates Israel.

Die im Newsletter veröffentlichten Kommentare geben nicht grundsätzlich den Standpunkt der israelischen Regierung wieder, sondern bieten einen Einblick in die politische Diskussion in Israel.