Donnerstag, 29.03.2012




Gasexporte zur Verbesserung der regionalen Beziehungen

Israel werde künftige Gasexporte zuerst an seine arabischen Nachbarstaaten liefern, erklärte Energie- und Wasserminister Uzi Landau bei einer Veranstaltung des „The Economist“ Magazins in Athen. „Natürlich wird der erste Export von Erdgas an unsere palästinensischen und jordanischen Nachbarn gehen, und ich glaube, dass diese Verbindung ein wichtiger Schritt für den Aufbau von Vertrauen und Frieden in der Region sein kann“, so Landau.

Bei der Konferenz zu dem Thema „Investment Energy Summit – Greece, Cyprus, Israel: Redesigning the European Energy Map“ nahm Landau gemeinsam mit seinen griechischen und zyprischen Amtskollegen auch an einer offenen Diskussion über globale Herausforderungen und spezifische Probleme der Region teil.

Für Israel sei es eine besondere Herausforderung, den Markt an diesen vollständig neuen Wirtschaftszweig zu gewöhnen. Doch die natürlichen Erdgasressourcen seien nicht nur eine bemerkenswerte Entwicklung für die israelische Energiesicherheit, sondern auch für Israels Nachbarn und die regionale Zusammenarbeit.

 „Wir sind davon überzeugt, dass diese Entwicklung wichtig für die Region ist. Der Nahe Osten befindet sich derzeit in einer unruhigen Zeit und die Partnerschaft zwischen Griechenland, Israel und Zypern kann eine stabile Basis schaffen, die der gesamten Region zu Gute kommt“, erklärte Landau. 

(Jerusalem Post, 29.03.12)