Donnerstag, 31.05.2012




Yad Vashem und Europarat unterzeichnen MOU

Die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem und der Europarat haben ein Memorandum of Understanding (MOU) unterzeichnet, mit dem eine bessere Vermittlung der Thematik Holocaust in den Schulen der 47 Mitgliedstaaten des Rates angestrebt wird.

Das Abkommen wurde von Avner Shalev, dem Vorsitzenden von Yad Vashem, und Thorbjorn Jagland, dem Generalsekretär des Europarates, unterzeichnet.

Yad Vashem und der Europarat arbeiten bereits seit etwa 15 Jahren auf diesem Gebiet zusammen, das Memorandum ist also die Formalisierung der bereits bestehenden Arbeitsbeziehung. Direkte Kooperationen bestehen zurzeit mit 30 der 47 Mitgliedstaaten.

Avner Shalev erklärte: „Dieses Abkommen zeigt die Bereitschaft, die Vermittlung der Thematik Holocaust in Europa zu vertiefen, die Lehrerausbildung auf diesem Feld zu unterstützen und das historische Bewusstsein wieder herzustellen.“

(Außenministerium des Staates Israel, 31.05.12)