Montag, 25.06.2012




Knessetabgeordnete sagen Finale Deutschland – Spanien voraus

Wenn man der Expertise einiger fußballverrückter Knessetabgeordneter trauen kann, dann hat Deutschland gute Chancen, am Sonntag Europameister zu werden.

Die Zeitung „Israel ha-Yom“ hat in einem Gespräch sechs Abgeordnete befragt, wen sie als Sieger des Turniers sehen. Drei waren nicht bereit, sich festzulegen, aber der Meinung, die Finalgegner heißen Deutschland und Spanien. Die übrigen drei legten sich auf Deutschland als Gewinner fest.

Einige der Befragten haben sogar eine Vergangenheit im Fußballgeschäft, so der Knessetpräsident Reuven Rivlin, der in den 1970er Jahren Vorsitzender des Clubs Beitar Jerusalem war.

Rivlin, der am Dienstag zu einem Besuch in Berlin aufbricht, erklärt: „Ich habe ihm [Bundestagspräsident Lammert] gesagt, dass es mir lieber ist, wenn wir anstelle des offiziellen Abendessens, das er für mich geben möchte, in seiner Dienstwohnung essen und dabei das Halbfinalspiel anschauen.“ Sein Tipp: Deutschland wird Europameister.

Befragt wurden außerdem die Abgeordneten Ronny Bar-On („Deutschland“), Minister Silvan Shalom („Spanien oder Deutschland“), Eitan Cabel („Deutschland oder Spanien“), Alex Miller („Deutschland“) und Ahmad Tibi („Deutschland oder Spanien“).

Alle befragten Abgeordneten zeigten sich sehr beeindruckt von dem hohen Niveau der bisherigen Spiele.

(Israel ha-Yom, 25.06.12)