Donnerstag, 20.12.2007




Arbeitslosigkeit auf neuestem Tiefstand

Die Arbeitslosigkeit in Israel geht weiter zurück. Erstmals seit 11 Jahren ist der Anteil von Arbeitslosen unter die 7-Prozentmarke gerutscht. Auf dem Höhepunkt der Rezession im Jahr 2003 waren zwischenzeitlich 11 Prozent der Bevölkerung ohne Arbeit gewesen.

Laut Angaben des Zentralamts für Statistik sank die Arbeitslosenrate im Oktober auf 6.9 Prozent (202 300 Menschen). Auch für die vergangenen Monate wurden die Zahlen revidiert. Demnach lag die Arbeitslosigkeit im Januar bei 7.9 Prozent und ging dann pro Monat um 0.1 bis 0.2 Prozent weiter zurück.

Im Oktober 2006 waren noch 240 400 Israels (8.2.%) arbeitslos. Somit haben 38 100 Menschen innerhalb von nur zwölf Monaten im Zuge der steilen wirtschaftlichen Expansion den Weg ins Arbeitsleben gefunden.

Das statistische Zentralamt teilt außerdem mit, dass in einigen Erwerbssektoren, wie im Low-tech-Bereich, überhaupt keine Arbeitslosigkeit existiert; wenn überhaupt gibt es dort einen Arbeitskräftemangel.

(Haaretz, 20.12.07)