Dienstag, 08.01.2013




Max Planck-Professor erhält Wolf-Preis

Erziehungsminister Gideon Sa‘ar hat am Donnerstag die diesjährigen Gewinner der renommierten Wolf-Preise bekannt gegeben.

Der mit 100.000 US-Dollar dotierte Preis wird in den fünf Kategorien Chemie, Mathematik, Physik, Landwirtschaft und Architektur vergeben.

In Physik wurden Prof. Juan Ignacio Cirac und Prof. Peter Zoller ausgezeichnet. Cirac forscht am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching. Zoller ist Professor am Institut für Theoretische Physik an der Universität Innsbruck.


Prof. Cirac (Foto: privat)

Beide werden für ihre gemeinsamen Arbeiten im Gebiet der Quantenoptik, Quanteninformationswissenschaft und der Theorie der Quantengase ausgezeichnet.

Gideon Sa’ar ist in seiner Eigenschaft als Erziehungsminister Vorsitzender der Wolf Foundation, die die Preise vergibt. Sie werden im Mai durch Präsident Shimon Peres bei einer Zeremonie in der Knesset übergeben.

(Wolf Foundation, 03.01.13)