Dienstag, 15.01.2013




"Israelische Araber – geht wählen"

In einem ungewöhnlichen Schritt hat Haaretz ihren heutigen Leitartikel auf Hebräisch und Arabisch veröffentlicht.

Er ist ein Aufruf an die israelischen Araber, zur Wahl zu gehen. Bei den letzten Knessetwahlen lag die Wahlbeteiligung insgesamt bei 65,2%, bei der arabischen Bevölkerung jedoch lediglich bei 53,4%.



Die 2. Seite von Haaretz heute, der Artikel links auf Arabisch, rechts auf Hebräisch

Von der Redaktion von Haaretz, 15.01.13

1948 haben die Palästinenser, die unter israelischer Oberhoheit geblieben sind, entschieden, dass sie Staatsbürger werden wollen. Sie haben sich dafür entschieden, auf demokratischem Wege für eine gleichberechtigte Staatsbürgerschaft zu kämpfen. Diese Entscheidung hat sowohl den Staat, der seinen jüdischen Charakter betonen wollte, als auch die arabische Bevölkerung, die auf dem schmalen Grat zwischen Kampf um Gleichberechtigung und dem um seine nationale Selbstverwirklichung wandelte, vor große Herausforderungen gestellt.

Heute, 65 Jahre später, kann man sagen, dass die Entscheidung für die Staatsbürgerschaft sich als richtig herausgestellt hat.

Weiter geht es auf unserer Website unter http://bit.ly/WSGehtwaehlen

Die auf der Website veröffentlichten Kommentare geben nicht grundsätzlich den Standpunkt der israelischen Regierung wieder, sondern bieten einen Einblick in die politische Diskussion in Israel.