Montag, 04.02.2013




Stromleitungen nach Gaza aufgerüstet

Die unterirdischen elektrischen Leitungen, die den nördlichen Gazastreifen von Israel aus mit Elektrizität versorgen, sind in der vergangenen Woche saniert und aufgerüstet worden.


(Foto: COGAT)

Diese Leitungen liefern täglich 12,5 MW Elektrizität, das sind zehn Prozent der Gesamtmenge an Elektrizität, die Israel jeden Tag in den Gazastreifen liefert. Der Großteil der von den Bürgern des Gazastreifens verbrauchten Energie kommt aus Israel.

Die Aufrüstung der Leitungen hat nun deren Kapazitäten deutlich erweitert, sodass die Stabilität der Energieversorgung besser gewährleistet wird. Im nördlichen Gazastreifen liegen mit Beit Hanoun und Beit Lahia zwei größere Städte mit zusammen etwa 70.000 Einwohnern.

Die israelische Regierung verfolgt eine konsequente Politik der Unterstützung der palästinensischen Zivilbevölkerung im Gazastreifen.

(COGAT, 03.02.13)