Mittwoch, 16.01.2008




Hisbollah benutzte thailändischen Satelliten

Die Hisbollah hat Anfang des Monats den thailändischen Kommunikationssatelliten Thaicom zur Ausstrahlung ihres Fernsehsenders Al-Manar benutzen können. Nachdem der Sender am Ende nur noch über arabische Satelliten mit geringem Radius empfangen werden konnte, bedeutete dies für die libanesische Terrororganisation eine erhebliche Steigerung der Möglichkeiten zur Verbreitung ihrer Hasspropaganda gegen Israel und die USA.

Nachdem der Nahostkorrespondent einer amerikanischen Nachrichtenagentur sich in der Angelegenheit an das Betreiberunternehmen von Thaicom gewandt hatte, reagierte dieses mit dem Hinweis, dass es sich um eine „rein geschäftliche Entscheidung, die nichts mit Politik zu tun hat“, gehandelt habe. Letztendlich wurde die Ausstrahlung des Hisbollah-Senders dann aber am 11. Januar eingestellt.

Weitere Informationen hierzu finden sich unter den folgenden Links:
http://www.terrorism-info.org.il/malam_multimedia/German/pdf/thaicom_g.pdf

http://www.terrorism-info.org.il/malam_multimedia/German/pdf/thaicom_fu_g.pdf

(Intelligence and Terrorism Information Centre/ Israel Intelligence Heritage & Commemoration Centre, 10./14.01.08)