Mittwoch, 27.02.2013




Sechs syrische Patienten entlassen

Sechs der sieben Syrer, die in einem Krankenhaus in Safed behandelt wurden, sind bereits wieder entlassen worden. Dies teilte der Sprecher der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) heute Morgen mit.


Der Sicherheitszaun zwischen Israel und Syrien (Foto: Ynet)

Die sechs jungen Männer, vermutlich Aufständische, hätten in der Nacht zum Mittwoch wieder die Grenze nach Syrien überquert, hieß es in der Mitteilung.

Ein siebter Patient befinde sich weiterhin in Behandlung. Sein Zustand sei weiter kritisch.


Notaufnahme des Ziv-Krankenhauses in Safed (Foto: Ynet)

Eine Einheit von ZAHAL hatte vor etwa zehn Tagen die Verwundeten in der Nähe des Sicherheitszauns an der syrisch-israelischen Grenze entdeckt und sie nach Israel gebracht, wo sie im Ziv-Krankenhaus in Safed behandelt und teils operiert wurden.

(Israelische Verteidigungsstreitkräfte/Ynet, 27.02.13)