Mittwoch, 13.03.2013




Der Papst, den ich kannte

Von Oded Ben Hur, Jerusalem Post, 12.02.13

Zweitausend Jahre komplexer Geschichte zwischen Juden und Christen machen die Beziehungen zwischen dem Vatikan und Israel zu etwas außergewöhnlichem in den internationalen Beziehungen. Obwohl sie offiziell erst 1993 während der Vorbereitung für das Grundsatzabkommen geschlossen wurden, wurde der Samen für diplomatische Beziehungen bereits im Dokument Nostra Aetate von 1965 gesät, das das Zweite Vatikanische Konzil entworfen hatte (und dessen Paragraph 4 das jüdische Volk vom Vorwurf des Gottesmordes freispricht).

Weiter geht es auf unserer Website unter http://bit.ly/WSPapstBenHur

Der Autor ist israelischer Diplomat. Bis 2009 war er Botschafter Israels im Vatikan.

Die auf der Website veröffentlichten Kommentare geben nicht grundsätzlich den Standpunkt der israelischen Regierung wieder, sondern bieten einen Einblick in die politische Diskussion in Israel.