Dienstag, 18.06.2013




Peres: „Unfertiger Friede ist besser als kompletter Krieg“

Präsident Shimon Peres wird im August 90 Jahre alt. Die diesjährige "Israeli Presidential Conference", die am Montagabend von Ex-US-Präsident Bill Clinton in Jerusalem feierlich eröffnet wurde, steht bereits ganz im Zeichen dieses Ereignisses.


Präsident Peres (Foto: Darren Cohen)

Aus diesem Anlass hat Peres Bild und der ARD Interviews gegeben. In Bild erklärte der Präsident unter anderem seinen politischen Ansatz:

„Ich finde, dienen ist besser als herrschen. Und mir wurde auch früh bewusst, dass wir nichts haben. Israel ist ein sehr armes Land. Klein, trocken, eher ein karges als ein gelobtes Land. Doch dann wurde mir klar, dass wir über einen großen Schatz verfügen – die Menschen. Mein ganzes Leben lang habe ich versucht, anderen behilflich zu sein. Wenn ich anderen helfe, helfe ich mir selbst. Bevor ich zu Bett gehe, notiere ich eine Liste aller Fehler, die ich im Laufe des Tages gemacht habe.“

Die gegenwärtige Lage im Konflikt mit den Palästinensern kommentierte er wie folgt:

„Ich glaube nicht, dass es da noch große Differenzen gibt. Ein Anfang ist mit der Palästinensischen Autonomiebehörde ja schon gemacht. Wir haben uns auf eine gemeinsame Lösung geeinigt, die Zwei-Staaten-Lösung – einen israelischen und einen palästinensischen Staat, die beide in guter Nachbarschaft leben und miteinander kooperieren sollen. Die Probleme sind minimal.“

Das vollständige Interview mit Präsident Peres finden Sie unter http://bit.ly/BildPeres0613

Das Videointerview des ARD-Korrespondenten Richard C. Schneider mit Präsident Peres finden Sie unter http://bit.ly/ardblogPeres0613

Ab 20.00 Uhr deutscher Zeit gibt es heute Abend eine Live-Übertragung von den Geburtstagsfeierlichkeiten unter http://bit.ly/peres90