Donnerstag, 08.08.2013




AOL kauft Adap.tv für 405 Millionen

Der US-amerikanische Internetkonzern AOL hat den Kauf der Video-Advertising Plattform Adap.tv angekündigt. Medienberichten zufolge soll AOL insgesamt 405 Millionen US-Dollar für das Unternehmen mit israelischen Wurzeln ausgeben – die bisher größte Investition unter Firmenchef Tim Armstrong.


Die Firmenchefs Amir Ashkenazi und Tim Armstrong (Foto: ITC)

AOL sei bereits führend im Bereich Online-Video, rühmt sich CEO Armstrong und sagt voraus, dass durch die Kombination von AOL mit Adap.tv die führende Video-Plattform der Industrie entstehen werde. “Die Gründer von Adap.tv sind auf einer Mission, um Werbung so einfach wie E-Commerce zu machen und die beiden Unternehmen werden diese Vision gemeinsam offensiv verfolgen”, so Armstrong weiter.

Zuletzt hatte AOL für 315 Millionen US-Dollar die Huffington Post übernommen. Somit ist der Kauf von Adap.tv die größte Investition seit Armstrong 2009 Vorstandschef des Internetgiganten wurde.

Adap.tv soll als unabhängiger Teil der Video-Abteilung von AOL arbeiten. Nach Firmenangaben betrieb Asap.tv bereits 26.000 Ad-Kampagnen auf 9.500 Webseiten. Das Unternehmen wurde 2006 gegründet und unter anderem mit Investmentkapital von Gemini Israel Funds, Redpoint Ventures, Spark Capital, und Bessemer Venture Partners ausgebaut. Das Unternehmen hat seine Wurzeln in Israel, sitzt aber inzwischen im Silicon Valley.

(Israel Trade Center, Botschaft des Staates Israel, 07.08.13)