Donnerstag, 10.10.2013




Zwei Soldaten durch Granaten an der syrischen Grenze verletzt

Zwei Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) wurden am Mittwoch durch Granatfeuer an der israelischen Grenze zu Syrien leicht verletzt.


Patrouille an der israelisch-syrischen Grenze (Foto: ZAHAL)

Die Soldaten wurden zur Behandlung ins Safed-Krankenhaus eingeliefert.
Die Armee geht davon aus, dass es sich um Querschläger aus Syrien handelte.

Durch die Kämpfe im syrischen Bürgerkrieg kam es in den letzten Monaten wiederholt zu Einschlägen auf israelischem Gebiet.

Israel legte wegen der Verletzung des Waffenstillstandes durch Syrien bei den Vereinten Nationen Beschwerde ein. Inspekteure der Vereinten Nationen untersuchten die Gegend und formulierten ebenfalls eine Beschwerde.

(Israelische Verteidigungsstreitkräfte/Haaretz, 09.10.13)