Montag, 02.12.2013




Theodor Herzl in Berlin-Kreuzberg

Am vergangenen Donnerstag wurde im Rahmen des Kunstprojektes „Pfad der Visionäre“ die israelische Tafel fertiggestellt. Das Projekt wird von der Botschaft des Staates Israel unterstützt.

Der „Pfad der Visionäre“ präsentiert entlang der Bürgersteige der Berliner Friedrichstraße Zitate großer Persönlichkeiten aus den UNO-Mitgliedstaaten.

Für den Staat Israel wurde ein Zitat Theodor Herzls, des Begründers des Zionismus, ausgewählt: „Wenn ihr wollt, ist es kein Märchen.“

Auf der Webseite des Projektes heißt es: „Der „Pfad der Visionäre“ ist ein Wahrzeichen der Werte und Kulturen der Welt im Herzen Berlins. Als ein bleibendes Symbol steht er für Frieden und Internationalität im Dialog der Völker. Die Zitate stehen für die Vielfältigkeit und Werte der verschiedenen Völker und Staaten. Sie vermitteln Besonderheiten der jeweiligen Kultur und sollen Respekt und Anerkennung vor den geistigen und kulturellen Leistungen der Völker der Welt wecken.“

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter:
http://pfaddervisionaere.de/

(Botschaft des Staates Israel, 02.12.13; Foto: Botschaft)