Donnerstag, 12.12.2013




„Die Geschichte eines grünen Israels“

Eine neue Wanderausstellung erzählt die 112-jährige Geschichte des Jüdischen Nationalfonds JNF-KKL und seine Bedeutung für Israel. Die Ausstellung ist derzeit im Landtag Nordrhein-Westfalens zu sehen, wo sie am 28. November von Landtagspräsidentin Carina Gödecke vor 300 Gäste eröffnet wurde.

In Bildern und erklärenden Texten werden auf elf Tafeln die Geschichte und das Wirken der Umweltorganisation wiedergespiegelt. Die Chronik beginnt mit der Gründung des Fonds zwecks Bodenkauf in Palästina, greift die Staatsgründung Israels auf und informiert schließlich über die aktuellen Projekte aus den Bereichen “Grün“ (Aufforstung und Parks), “Blau“ (Wasserprojekte) und “Braun“ (Landentwicklung).


Eine Tafel der Ausstellung zum Thema "Wasser" (Foto: JNF-KKL)

An ihrem derzeitigen Standort im Landtag kann die Ausstellung noch bis zum 19.12.2013 von 9 bis 17 Uhr nach vorheriger Anmeldung unter Telefon 0211/8842129 oder per Email veranstaltungen@landtag.nrw.de besichtigt werden.
Geplant ist, dass die Wanderausstellung bis zum Jubiläumsjahr 2015, wenn 50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Israel begangen werden, an 10-15 weiteren Standorten zu sehen ist.

Interessierte Unterstützer und Aussteller erhalten auf der Seite des JNF weitere Informationen:
http://www.jnf-kkl.de/d/wanderausstellung.htm

Ein Video mit Eindrücken von der Eröffnung im November finden Sie hier: http://www.youtube.com/watch?v=nv3yskEir_o

(JNF, Botschaft des Staates Israel, 12.12.13)