Montag, 20.01.2014




Kanadas Premierminister Harper zu Besuch in Israel
Der kanadische Premierminister ist am Sonntag gemeinsam mit seiner Frau Laureen zu einem viertägigen Besuch in Israel gelandet. Begleitet wird er von einer Delegation aus Ministern – darunter Außenminister John Baird –, Parlamentsabgeordneten und Wirtschaftsvertretern. Es ist Harpers erster Besuch im Land.


Ministerpräsident Netanyahu begrüßt Premierminister Stephen Harper und dessen Frau Laureen (Foto: GPO)

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu begrüßte den kanadischen Regierungschef herzlich und sagte zunächst: „Stephen, Sie sind zweifellos ein großer Freund Israels und des jüdischen Volkes. In einer oft zynischen und heuchlerischen Welt haben Sie hohe moralische Führungskraft bewiesen.“ Dies gelte sowohl beim kompromisslosen Kampf gegen den Terrorismus, als auch gegen den Antisemitismus, fuhr Netanyahu fort. „Wenn es um Antisemitismus geht, standen Sie immer unerschrocken an der Seite Israels und des ganzen jüdischen Volkes, und ich denke, Sie stehen für Anstand und Fairness gegenüber allen Menschen ein, ob Juden oder Nicht-Juden.“ Der Ministerpräsident betonte, Harper habe auch bei der Frage des iranischen Atomprogramms, den Friedensverhandlungen mit den Palästinensern und vielen anderen Punkten immer Mut, Klarheit und Überzeugung bewiesen.

Am heutigen Montag wird Harper als erster kanadischer Premierminister der Geschichte vor dem israelischen Parlament sprechen. Für Dienstag sind ein Gespräch Harpers mit Präsident Shimon Peres, sowie umfangreiche Regierungskonsultationen auf verschiedenen ministerialen Ebenen geplant. Zudem wird der kanadische Premier die Gedenk- und Bildungsstätte Yad Vashem und touristische Ziele im Norden des Landes besuchen. Am Mittwoch wird ihm die Universität Tel Aviv die Ehrendoktorwürde verleihen.

(Außenministerium des Staates Israel, 20.01.14)