Montag, 18.02.2008




Israelischer Film gewinnt Publikumspreis bei der Berlinale

Der Film ‚Lemon Tree’ des israelischen Regisseurs Eran Riklis hat am Samstag den Panorama-Publikumspreis bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen in Berlin gewonnen. Dabei setzte er sich gegen 51 andere Filme in der Panorama-Sektion durch und konnte mit 20 000 Stimmen zugleich einen neuen Rekord verzeichnen.

„Dies war eine erstaunliche Woche“, erzählt Riklis. „Mehr als 1000 Leutebesuchten die erste Vorführung, und es war wirklich aufregend.“ Die Schauspielerin Hiam Abbas, die die Hauptrolle in dem politische und private Konflikte verbindenden Film über eine palästinensische Frau, die in einen Streit mit einem früheren israelischen Verteidigungsminister gerät, spielt, sei die „Königin von Berlin“, die jeder liebe.

Der Film ‚Restless’ des israelischen Regisseurs Amos Kollek wurde ebenfalls sehr positiv in Berlin aufgenommen und konnte sich den Preis der Gilde deutscher Filmkunsttheater sichern.

(Yedioth Ahronot, 17.02.08)