Dienstag, 26.02.2008




Raketen im westlichen Negev

Heute Vormittag sind wieder zwei Kassam-Raketen im Süden Israels niedergegangen, die von palästinensischen Terroristen aus dem nördlichen Gaza-Streifen abgeschossen wurden. Sie landeten auf freiem Feld im Kreis Eshkol und richteten weder Sach- noch Personenschaden an.

Die Verantwortung für den heutigen Beschuss übernahmen einmal mehr die Salah a-Din-Brigaden, der militärische Arm der sog. Volkswiderstandskomitees.

(Yedioth Ahronot, 26.02.08)

Die gestrige Großdemonstration von Palästinensern im Gaza-Streifen südlich des Grenzübergangs Erez blieb in Hinsicht auf die Zahl der Teilnehmer und die gewünschte Breitenwirkung stark hinter den Erwartungen der Veranstalter zurück.

(Haaretz, 26.02.08)