Mittwoch, 19.03.2008




Israel unterstützt türkische Stadt Izmir bei ihrer Expo-Bewerbung für 2015

Die israelische Außenministerin Tzipi Livni teilte ihrem türkischen Amtskollegen Ali Babacan am Montag per Telefon mit, dass Israel die Bewerbung Izmirs zur Austragung der Weltausstellung Expo 2015 unterstützt. Sie führte die Freundschaft mit der Türkei an und äußerte die Hoffnung, dass Israels Entscheidung dazu beitragen würde, die guten Beziehungen beider Länder zu vertiefen.

Der türkische Außenminister dankte Ministerin Livni und drückte seine Würdigung über die Unterstützung aus. Er hob hervor, dass es die erste Weltausstellung in dieser Region sein würde, würde Izmir als Austragungsort ausgewählt.

Israels Entscheidung basiert auf den freundlichen bilateralen Beziehungen beider Länder sowie auf dem Potenzial regionaler Entwicklungsmöglichkeiten.

Wenn Izmir den Zuschlag zur Austragung erhält, würde erstmals auch ein islamisches Land diese wichtige Austellung zeigen. Israel sieht das als Zeichen für Toleranz und Offenheit. Israel hofft, dass israelischen Firmen in das Mammutprojekt involviert werden und so die bilaterale wirtschaftliche Zusammenarbeit und Geschäftsbeziehungen vorangetrieben werden können. (MFA, 18.03.08)