Freitag, 30.05.2008




Jerusalem im Aufwind

Kurz vor dem 41. Jerusalem-Tag kann die israelische Hauptstadt mit guten Nachrichten aufwarten: Mehr Touristen kommen in die Stadt und weniger Einwohner ziehen aus ihr fort.

Jerusalemer Hotels haben im vergangenen Jahr 2007 mehr als 3.5 Millionen Übernachtungen gezählt und damit den Rekord von 2000 gebrochen. Nach einem drastischen Niedergang in den Jahren 2001 und 2002 hat sich der Tourismus wieder in stetigem Aufwind befunden, was u. a. auch zu einem Rückgang der im Vergleich zum Landesdurchschnitt noch immer recht hohen Armutsrate geführt hat.

Die Abwanderung aus der Stadt, die seit 20 Jahren zur Sorge Anlass gibt, hat sich verlangsamt, wenn auch immer noch mehr Einwohner gehen als kommen. Aufgrund der hohen Geburtsrate steigt die Bevölkerungszahl jedoch weiter an. 2007 konnte Jerusalem einen Zuwachs von 1.8% verzeichnen. Die Einwohnerzahl stieg um 13 0000 auf nun etwa 746 000 Personen.

(The Jerusalem Post, 29.05.08)