Freitag, 13.06.2008




Skeptisch, aber loyal - neuer Demokratieindex veröffentlicht

Das Guttman Center am Israel Democracy Institute (IDI) hat diese Woche Präsident Shimon Peres den Demokratieindex für 2008 vorgelegt. Er basiert auf einer Umfrage unter 1200 Israelis über 18.

Besorgniserregend sind dabei die sinkenden Vertrauenswerte in Hinsicht auf staatliche Einrichtungen,  insbesondere die Regierung (33%) und den Obersten Gerichtshof (69%). Demgegenüber ist das Vertrauen in die israelische Armee im Vergleich zum Vorjahr leicht gewachsen und liegt nun bei 71%. Die Präsidentschaft von Peres hat das Ansehen des höchsten Amtes im Staat stark befördert (47%, im Vorjahr 22%). Das Vertrauen in die Knesset (Bild) ist hingegen von 33 auf 29% gesunken. Als primärer Hüter der Demokratie gelten in der Öffentlichkeit die Medien.

Peres meinte nach Empfang des Indexes: „Die Demokratie in Israel ist in einem guten Zustand, aber unsere demokratischen Institutionen befinden sich in einer Krise.“

Trotz einiger beunruhigender Statistiken ist die grundsätzliche Zufriedenheit mit der Demokratie in Israel jedoch um knapp 10% gestiegen und liegt nun bei 43%. Dabei sind 80% stolz darauf, Israeli zu sein. 83% gaben an, dass sie langfristig weiterhin in Israel zu leben gedenken.

(Yedioth Ahronot, 10.06.08)