Freitag, 11.07.2008




Mor warnt vor iranischem Atomprogramm

Israels Gesandter in Berlin, Ilan Mor, hat in seinem heute erschienenen Interview mit der Main-Post auch zur iranischen Bedrohung Stellung genommen:

„Kann die westliche Welt es sich leisten, den Mullahs zu glauben, diesem unberechenbaren, undemokratischen, despotischen Regime, das regelmäßig Menschenrechte verletzt und Israel vernichten möchte? Sie versuchen alles wie auf einem orientalischen Basar um die Welt zu täuschen. Es gibt ein Flechtwerk von Indizien dafür, dass sie unter dem Deckmantel eines angeblich friedlichen Atomprogramms genug spaltbares Material produzieren wollen, um eine Bombe entwickeln zu können.“

„An Spekulationen über Militärschläge möchte ich mich nicht beteiligen. Was ich allerdings deutlich sagen möchte: Die Weltgemeinschaft muss sich gemeinsam und entschlossen mit politischen und wirtschaftlichen Sanktionen gegen den Iran stellen.“

„Ich betone noch einmal. Nur wirtschaftliche und politische Sanktionen sind die Antwort auf das iranische Nuklearprogramm. Das Problem ist, dass die Entschlossenheit innerhalb der westlichen Welt nicht 100-prozentig ist.“

Das vollständige Interview findet sich unter dem folgenden Link: http://www.israel.de/pdf/Mor.pdf