Montag, 06.08.2007




Israelische Armee verhindert Sprengstoffanschlag im Westjordanland

Eine im Westjordanland operierende Einheit der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) hat heute Vormittag einen 10 Kg schweren Sprengsatz entdeckt, der in der Leiche eines Schafes auf einer Straße nahe der Siedlung Elon Moreh versteckt war. Die Soldaten wurden von einem palästinensischen Terroristen zu dem Fundort geführt, der zuvor festgenommen und von den israelischen Sicherheitsbehörden verhört worden war. Offensichtlich war der Sprengsatz für einen Anschlag auf eine der jüdischen Siedlungen in der Umgebung – Elon Moreh, Kedumim, Itamar oder Bracha – bestimmt.

Sonntagnacht wurden im Westjordanland insgesamt acht palästinensische Terrorverdächtige festgenommen, drei davon in Nablus und fünf weitere bei Ramallah und in Hebron. Ein Offizier der israelischen Armee wurde in der Umgebung von Nablus leicht verletzt, als bewaffnete Palästinenser das Feuer auf seine Einheit eröffneten.

(Yedioth Ahronot, 06.08.07)