Freitag, 29.08.2008




Iran verweist auf 4000 Atomzentrifugen

Im Iran sind derzeit 4000 Zentrifugen zur Urananreicherung in Betrieb. Dies teilte der stellvertretende iranische Außenminister Alireza Sheikh Attar heute dem staatlichen Fernsehen mit. Weitere 3000 würden zurzeit installiert.

Dieser Zentrifugenbestand in der Nuklearanlage in Natanz entspricht den Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA). Irans Präsident Mahmoud Ahmadinejad hatte im letzten Monat noch mit 5000 Zentrifugen geprotzt.

Die Urananreicherung durch Zentrifugen ist ein notwendiger Schritt bei der Entwicklung von Atomwaffen, derer Teheran vom Westen bezichtigt wird.

(Yedioth Ahronot, 29.08.08)