Donnerstag, 30.10.2008




Peres lobt Mubarak

Israels Präsident Shimon Peres hat in einer öffentlichen Erklärung seinen Respekt vor dem ägyptischen Präsident Hosni Mubarak bekundet.

„Der Staat Israel hat tiefen Respekt vor Präsident Mubarak und seinem Land für ihre wichtige Arbeit beim Voranbringen des Friedensprozesses in unserer Region und ihre andauernden tapferen Anstrengungen in dieser Hinsicht.

Die ägyptisch-israelischen Verbindungen sind substantiell und manifestieren sich in Wort und Tat auf einer großen Bandbreite von Gebieten. Sie basieren auf gegenseitigem Respekt, und ein einzelner Kommentar kann so eine profunde Beziehung wie diese nicht zerstören.“

Ein Abgeordneter der Knesset hatte sich zuvor auf einer Staatszeremonie abschätzig über Mubarak geäußert. Peres sprach nach seiner Erklärung auch persönlich mit Mubarak am Telefon.

(Außenministerium des Staates Israel, 29.10.08)


Unterdessen hat der König von Bahrain, Scheich Khalid bin Ahmed bin Mohammed Al Khalifa, bei seinem Besuch in Berlin die Europäische Union zu einer europäisch-arabischen Kooperation bei der Förderung des nahöstlichen Friedensprozesses aufgerufen. Basis für einen Frieden sind für ihn die arabische Friedensinitiative und die internationalen Resolutionen.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier begrüßte die Initiative des Königs zu einem regionalen Gipfel unter Teilnahme der arabischen Staaten, Israels und des Iran.

(Alayam/ Al-Hayat, 29.10.08)