Mittwoch, 12.11.2008




Barkat siegt bei Bürgermeisterwahlen in Jerusalem

Jerusalem bekommt wieder einen säkularen Bürgermeister. Der unabhängige Kandidat Nir Barkat setzte sich bei den gestrigen Kommunalwahlen in der israelischen Hauptstadt mit 52% gegen seinen ultraorthodoxen Rivalen Meir Porush (Yahadut Hatorah) durch, der aber immerhin 43% der Stimmen erhielt. Der russische Milliardär Arcadi Gaydamak landete mit 3.6% weit abgeschlagen auf dem dritten Platz.

In Tel Aviv konnte der bisherige Amtsinhaber Ron Huldai seinen Posten verteidigen. Er gewann mit 50% gegen Dov Chenin (Hadash), auf den 34% der Wählerstimmen entfielen. In Haifa bleibt Bürgermeister Yonah Yahav im Amt.

Ingesamt war die Beteiligung an den landesweiten Kommunalwahlen gering. Bei Schließung der Wahllokale stand sie bei lediglich 40%.

(Haaretz, 12.11.08)