Mittwoch, 12.11.2008




Abbas hält am Friedensprozess fest

Der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mahmoud Abbas, hat bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Israels Außenministerin Tzipi Livni betont, dass die Friedensverhandlungen im Vorfeld der anstehenden Wahlen in Israel und des Amtsantritts des neuen US-Präsidenten Obama fortgesetzt würden, sowohl zwischen ihm selbst und Olmert und Livni als auch zwischen den beiden Verhandlungsteams.

(Al-Jazeera, 09.11.08)

Seinem Pressesprecher zufolge hat Abbas das Treffen des Nahost-Quartetts in Sharm el-Sheik von vergangener Woche als wichtig beurteilt. Er rief das Quartett zu verstärktem Engagement auf und unterstrich die Notwendigkeit eines baldigen Abkommens, das alle Kernfragen klären müsse.

(Wafa, 09.11.08)