Donnerstag, 20.11.2008




NYT: Irans Kernbrennstoff reicht für Atombombe

Der Iran hat genügend Nuklearmaterial produziert, um nach zusätzlicher Reinigung eine Atombombe produzieren zu können. Dies berichtete heute die New York Times unter Berufung auf führende Nuklearexperten, die den derzeit kursierenden neuesten Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) analysiert haben.

Der noch nicht zur Veröffentlichung freigegebene IAEA-Bericht konstatiert, dass die Islamische Republik 630 Kilogramm von niedrig angereichertem Uran hergestellt habe. Die Experten vertreten die Ansicht, dass mit dieser Menge eine einzelne Atombombe gebaut werden könnte.

„Sie haben eindeutig genug Material für eine Bombe“, sagt etwa Richard L. Garwin, ein renommierter Atomphysiker, der die Wasserstoffbombe erfunden und seit Jahrzehnten die amerikanische Regierung beraten hat. Auch der Stanford-Professor und frühere Leiter des Waffenlaboratoriums in Los Alamos Siegfried S. Hecker meint, dass der iranische Vorrat unterstreiche, „dass sie sich auf dem Weg zur Entwicklung der Atomwaffen-Option befinden“.

Der NYT-Artikel findet sich unter dem folgenden Link: http://www.nytimes.com/2008/11/20/world/middleeast/20nuke.html?ref=world

(The New York Times, 20.11.08)