Freitag, 21.11.2008




Sir Shimon Peres – von der Queen zum Ritter geschlagen

Israels Präsident Shimon Peres ist von Königin Elisabeth II. in den Adelsstand erhoben worden. Die Queen überreichte ihm am Donnerstag im Buckingham Palace das Große Kreuz des Ordens vom Heiligen Michael und Georg (GCMG).


Foto: Reuters

Der Erwählte sagte nach dem Treffen: „Diese Ehre wurde nicht mir persönlich zuteil, sondern dem gesamten Staat Israel. Sie spiegelt eine öffentliche Anerkennung Israels wider und eine öffentliche Anerkennung der Bedeutung der Beziehungen zwischen den beiden Staaten.“

Dem Präsidenten zufolge verlief der Besuch angenehm und freundlich, und die Queen bekundete ein wirkliches Interesse an Israel und den Herausforderungen, denen es gegenübersteht. Peres überreichte der Königin ein Beglaubigungsschreiben ihres Vaters, König George VI, an den ersten israelischen Botschafter in Großbritannien aus dem Jahre 1949 und schenkte ihr noch zwei mit silbernen Granatäpfeln verzierte Kerzenhalter.

Am selben Tag stand noch ein Treffen mit Prince Charles auf dem Programm.

Informationen zu dem Orden gibt es auf der königlichen Website: http://www.royal.gov.uk/output/Page4884.asp


(Außenministerium des Staates Israel, 20.11.08)