Donnerstag, 27.11.2008




Botschafter Ben-Zeev: Lieber reden als schießen

Israels Botschafter in Deutschland, Yoram Ben-Zeev, hat dem Rheinischen Merkur ein Interview gegeben. Darin äußert er sich zu Aspekten des israelisch-palästinensischen Friedensprozesses und anderen aktuellen Entwicklungen im Nahen Osten.

Den Annapolis-Prozess betrachtet der Diplomat keineswegs als gescheitert: „Israelis und Palästinenser sind immerhin im Gespräch geblieben, in einem Modus von Geben und Nehmen. Ohne solche Gespräche könnte wieder Gewalt ausbrechen.“

Auch die iranische Bedrohung vergaß Ben-Zeev nicht zu erwähnen: „Wenn Teheran genug spaltbares Material für eine Atombombe besitzt, wird ein Rüstungswettlauf in der ganzen Region beginnen – das kann die internationale Gemeinschaft nicht wollen.“

Das vollständige Interview findet sich unter dem folgenden Link: http://www.merkur.de/2008_48_Lieber_reden_als.31376.0.html?&no_cache=1

(Rheinischer Merkur, 27.11.08)