Donnerstag, 27.11.2008




Neue Pipeline-Pläne mit der Türkei und Indien

Israel, die Türkei und Indien wollen im energiewirtschaftlichen Bereich stärker zusammenarbeiten. In Kürze werden Vertreter der drei Staaten zusammentreffen, um über den geplanten Bau einer Pipeline zu beraten, die Öl und Gas von der Türkei nach Israel lenken soll, von wo es dann mit dem Schiff nach Indien transportiert werden kann.

Dies würde Indien einen leichteren Zugang zu den Energieressourcen in Zentralasien und der Region um das Kaspische Meer verschaffen. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat sich dazu jüngst bei einem Besuch in Indien geäußert.

Eine seit langem geplante Pipeline durch den Iran und Pakistan aus Kosten- und Sicherheitsgründen gescheitert. Der Umweg über Israels Rotmeerhafen Eilat würde es indischen Tankern auch möglich machen, den Suez-Kanal zu umfahren.

(Yedioth Ahronot, 25.11.08)