Donnerstag, 11.12.2008




Ein Eigenheim am Toten Meer?

Wer schon immer von einem Einfamilienhaus am Strand mit Blick auf eine atemberaubende Gebirgskulisse geträumt hat, kann sich diesen Wunsch nun am tiefsten Punkt der Erde erfüllen. Die Israel Lands Administration bietet Grundstücke in Neve Zohar am Südufer des Toten Meeres zum Verkauf an.

Laut Angaben der Regionalverwaltung des Kreises Tamar bewerben sich um die Baugrundstücke derzeit 900 Personen, vor allem aus Zentralisrael. Das Projekt umfasst in einer ersten Phase 80 Bauplätze, 60 weitere sollen später noch hinzukommen. Die Größe der ausgeschriebenen Grundstücke liegt bei 500, 350 und 300 Quadratmetern; der durchschnittliche Preis beträgt ca. 50 000 Euro.

Neve Zohar ist eine Wohngemeinde, die 1964 gegründet wurde und rund 30 Familien beherbergt. Sie liegt nahe dem Hotelareal Ein Bokek.

„Unser Ziel ist es, eine Bevölkerung junger Paare nach Neve Zohar zu lochen und dadurch die Zahl der Einwohner hier zu steigern“, sagt Dov Litvinoff, der Kreisdirektor von Tamar. „Neve Zohar biete eine wundervolle Lebensqualität: frische Luft, umwerfende, unzerstörte Wüstenpanoramas, atemberaubende Sonnenuntergänge, florierenden Tourismus und hochwertige Erziehung.“

Eine Fotogalerie von Neve Zohar findet sich unter dem folgenden Link: http://www.neve-zohar.co.il/gallery.html

(Haaretz, 11.12.08)