Freitag, 09.01.2009




Raketenangriffe auf Israel

Die Terrororganisation Hamas hat ihre massiven Raketenangriffe auf den Süden Israels auch heute Morgen fortgesetzt. Bis zur Mittagsstunde landeten bereits mehr als 30 Raketen in Ashdod, Ashkelon, Be’er Sheva und Gemeinden im westlichen Negev. Im Kreis Eshkol wurde ein Mann von einer Mörsergranate verletzt. Der Sachschaden ist immens.

(Yedioth Ahronot, 09.01.09)

Das israelische Außenministerium hat am Donnerstag seine UN-Botschafterin Gabriela Shalev dazu angewiesen, dem UN-Generalsekretär gegenüber zu betonen, dass die gestrigen Raketenangriffe aus dem Libanon eine schwere Verletzung der UN-Sicherheitsratsresolution 1701 darstellen.

Israel betrachtet die libanesische Regierung als verantwortlich dafür, die Ruhe im Südlibanon aufrecht zu erhalten und den Schmuggel von Waffen in ihr Territorium zu unterbinden.

(Außenministerium des Staates Israel, 08.01.09)