Donnerstag, 16.08.2007




El Al schreibt wieder schwarze Zahlen

Die große israelische Fluggesellschaft El Al hat das zweite Quartal 2007 mit einem Reingewinn von 12.6 Millionen Dollar abgeschlossen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 10.4 Millionen Dollar verzeichnen müssen.

Die Einnahmen von El Al belaufen sich insgesamt auf 452.8 Millionen Dollar, was ein Wachstum von 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Dies ist hauptsächlich auf den Anstieg der Passagierzahlen zurückzuführen (der zum Teil durch einen Rückgang des Frachtverkehrs ausgeglichen wird). Der Rationalisierungsplan schlägt sich im Betriebsgewinn von 25.9 Millionen Dollar für das Quartal nieder. Im vergangenen Jahr war ein Betriebsverlust von 4.6 Millionen Dollar zu beklagen.

Der Generaldirektor von El Al, Chaim Romano, teilte heute Morgen mit: „Das Unternehmen hat im zweiten Quartal die Ziele erreicht, die es sich gesetzt hat. Das Unternehmen hat den Rationalisierungsplan fortgeführt, Routen eingeschränkt, die aufgrund hoher Sicherheitsausgaben nicht rentabel waren, und die Flugfrequenz für gefragte Ziele erhöht.“

(Yedioth Ahronot, 16.08.07)