Dienstag, 27.01.2009




Humanitäre Hilfe für Gaza

Im Rahmen von Israels andauernden humanitären Anstrengungen für Gaza sind am Montag die Grenzübergänge Kerem Shalom, Karni und Erez sowie der Treibstoff-Terminal Nahal Oz sämtlich in Betrieb gewesen. Über den Tag fuhren 225 Lastwagen mit 6192 Tonnen humanitären Hilfsgüten in den Gaza-Streifen. Des Weiteren wurden 366 000 Liter Diesel für das Kraftwerk in Gaza, 188 000 Liter Diesel für kommerzielle Zwecke und 122 Tonnen Kochgas für Privathaushalte geliefert. Über das Förderfließband in Karni flossen 3800 Tonnen Getreide in den Küstenstreifen.


Foto: IDF

Seit Beginn der Militäroperation wurden insgesamt bereits 70 035 Tonnen humanitäre Hilfsgüter und 6 565 451 Liter Treibstoff in den Gaza-Streifen transferiert. Seit der einseitigen Waffenruhe vom 18.01. waren es 34 460 Tonnen und 2 746 900 Liter.

Aus Jordanien sind 33 Lastwagen mit etwa 210 ärztlichen Fachkräften und medizinischem Equipment in Gaza eingetroffen, um neben dem Shifa-Krankenhaus ein Feldlazarett zu bilden.

(Außenministerium des Staates Israel, 26.01.09)