Dienstag, 03.02.2009




Bialik-Haus renoviert

Nach aufwendigen Renovierungsarbeiten ist eine bedeutende kulturelle Sehenswürdigkeit Tel Avivs wieder für den Publikumsverkehr geöffnet: Das Haus des hebräischen Nationaldichters Chaim Nahman Bialik (1873-1934), wo er von 1935 bis kurz vor seinem Tode lebte.


Beit Biailk in den 20er Jahren...

Auf dem Höhepunkt seines literarischen Ruhmes stellte das Haus des Dichters eine beliebte Anlaufstelle für Besucher dar. Der Ansturm, der durch die Nähe zum Rathaus noch verstärkt wurde, war am Ende so groß, dass der Hausherr sich eine ruhigere Bleibe im Vorort Ramat Gan suchte.

 

... und in den 90er Jahren

In dem zum Museum umgestalteten Haus lässt sich eine Fülle von Originalmöbeln und anderen Accessoires betrachten. Im einstigen Schlafzimmer ist ein Leseraum für Kinder eingerichtet.

(Achbar Ha’ir, 16.01.09)

Ein ausführliches Porträt des Hauses findet sich unter dem folgenden Link: http://www.mfa.gov.il/MFA/MFAArchive/1990_1999/1998/7/Beit%20Bialik%20-%20Home%20of%20Israel-s%20National%20Poet