Donnerstag, 12.02.2009




Israelische Gasvorkommen profitabel

Die Naturgasvorkommen in dem Gasfeld Tamar 1 vor der israelischen Küste nahe Haifa sind noch umfangreicher als anfangs angenommen. Das haben nochmalige Probebohrungen erwiesen, die der US-amerikanische Energiekonzern Noble Energy vorige Woche zur Bestätigung der ersten Vermutungen durchgeführt hat. Tamar 1 ist ergiebig genug, um dort lukrativ Gas zu fördern.

Die neueren Einschätzungen gehen dahin, dass das Gasvolumen, das sich aus dem Reservoir gewinne lässt, nicht weniger als 30 bis 40 Milliarden Kubikmeter beträgt. Es könnte sich sogar auf 100 Milliarden Kubikmeter belaufen.

Noble-Energy-Generaldirektor Charles Davidson teilte am Wochenende mit: „Die Ergebnisse sehen erheblich besser aus als die ersten Einschätzungen, und es handelt sich hier um das größte Projekt in der Geschichte des Unternehmens mit gewaltiger Bedeutung für die lokalen Teilhaber und den Staat Israel als Verbraucher.“

(Haaretz, 10.02.09)