Montag, 09.03.2009




Humanitäre Hilfe für Gaza
Trotz des andauernden Raketen- und Mörsergranatenbeschusses aus dem Gaza-Streifen ermöglicht Israel weiterhin umfangreiche humanitäre Hilfslieferungen in das Gebiet.

Seit der einseitigen Waffenruhe sind 139 150 Tonnen Hilfsgüter und 13 568 900 Liter Diesel nach Gaza geliefert worden. Allein in der ersten Märzwoche waren es 17 402 Tonnen Waren, darunter Lebensmittel, Medikamente, Impfstoffe und Tierfutter. Über das Förderfließband Karni wurden 5 7774 Tonnen Getreide transferiert.

88 Patienten aus Gaza konnten über den Übergang Erez zur medizinischen Behandlung nach Israel einreisen.

(Außenministerium des Staates Israel, 09.03.09)