Dienstag, 10.03.2009




Purim sorgt für steigende Umsätze
Die israelische Lebensmittelindustrie kann über Purim wieder mit steigenden Umsätzen rechnen. Wie die Vereinigung Israelischer Handelkammern (FICC) mitteilt, wird die Geschäftstätigkeit am Feiertag in einer Reihe von Sektoren um 13% höher sein als sonst im März.

Händler rechnen damit, dass der Verkauf von Süßigkeiten um etwa 40% steigen wird. Die FICC  erwartet in der Purim-Woche einen Süßigkeiten-Umsatz von etwa 10 Millionen Euro.

Voraussichtlich werden die Israels dieses Jahr 23 Millionen Hamantaschen verzehren, von denen 10 Millionen mit Schokolade gefüllt sind.

(The Jerusalem Post, 10.03.09)