Montag, 20.04.2009




Tshuva erklärt israelische „Energieunabhängigkeit“
Der Mehrheitsaktionär des israelischen Energiekonzerns Delek Group, Yitzhak Tshuva, hat sich euphorisch zu den jüngsten Gasfunden vor Israels Mittelmeerküste geäußert. Noble Energy hatte zuvor mitgeteilt, dass bei Probebohrungen im Gasfeld Dalit-1 eine Durchlaufmenge von 33 Millionen Kubikfuß Naturgas pro Tag lokalisiert worden sei.

„Dies ist ein großer Tag für Israels Bürger. Nach dem Erfolg unserer beiden Quellen in demselben Areal und der Entdeckung von wirtschaftlichen Mengen an Naturgas kann man vernünftigerweise davon ausgehen, und wir hoffen dies, dass das Naturgaspotential in unseren Bohrstellen vor den Küsten Israels und Zyperns gewaltig ist“, sagte Tshuva am Donnerstag.

„Ich bin sehr erfreut mitzuteilen, besonders am Vorabend von Israels Unabhängigkeitstag, dass Israel von nun an Energieunabhängigkeit haben wird und wir nicht länger von ausländischen Quellen abhängig sein werden. Wir werden umgehend daran gehen, jedem Unternehmer und Konsumenten überall in Israel Naturgas zur Verfügung zu stellen, und jeder wird in der Lage sein, von saubererer und billigerer Energie zu profitieren.“

(Globes, 16.04.09)