Mittwoch, 15.07.2009




Blair lobt israelische Schritte im Westjordanland
Der Sondergesandte des Nahostquartetts, Tony Blair, hat sich am Montag mit Israels Ministerpräsident Binyamin Netanyahu und seinem Vize Silvan Shalom getroffen.

Netanyahu und Shalom lobten Blair für seine Bemühungen und seine Entschlossenheit und unterrichteten ihn über die jüngsten Maßnahmen Israel zur Erhöhung der Bewegungsfreiheit  und des Wirtschaftswachstums im Westjordanland, die erweiterten Öffnungszeiten am Allenby-Grenzübergang sowie die projektierten Gewerbegebiete in Bethlehem, Jenin und Jericho. Gleichzeitig betonten sie, dass noch mehr erreicht werden könnte, wenn die palästinensische Seite größere Kooperationsbereitschaft an den Tag legen würde.

Blair bemerkte, dass Israels jüngste Maßnahmen nicht ausreichend gewürdigt würden und drückte seine Wertschätzung dieser Bemühungen aus.

(Außenministerium des Staates Israel, 13.07.09)